DAS DENKMAL VOM NEG MAWON

Neg mawon wurden die Sklaven genannt, die versucht haben, von den Plantagen zu flüchten. Das Denkmal befindet sich am Eingang des Dorfes und zeugt von dem absoluten Freiheitsbedürfnis der Menschheit. Realisiert vom Künstler-Bildhauer Hector Charpentier zu Ehren der 150 Jahre der Sklaven-Abschaffung.